Kinzig-Forum Foren-Übersicht Kinzig-Forum
Immer auf dem neusten Stand der Kinzigfischerei
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
www.kinzigfischen.de
Futtermenge

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Kinzig-Forum Foren-Übersicht -> Friedfischangeln
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Zween
Gast






BeitragVerfasst am: 07.03.2013, 12:56    Titel: Futtermenge Antworten mit Zitat

Moin zusammen Smile
In ein paar Tagen geht es hoffentlich endlich wieder los.
Ich werde mir eine Stelle vorfüttern über eine Woche. Mais, Hanf u. Weizen sollen die Körner sein, die das erhoffte Glück an den Platz u. den Haken locken sollen.

Gestern hab ich ein Angler beobachten können, der Gefühlt 3 Kilo Mais ( denke es war nur Mais, konnte es aber nicht genau sehen) auf 2 Quadratmeter Kinz verteilt hat. Ich persönlich denke, dass es zu viel ist für einen Tag u. vorallem bei derzeitigen Wetterprognosen.

Jetzt zu meiner frage: Wie viel futter ist nötig. Ich werde, wenns klappt 2 mal am tag füttern können.
2 mal 500 g sind in 7 Tagen 7 Kilo, was mir zu viel vorkommt.
Wie sind eure Meinungen/Erfahrungen dazu. Wie viel futter ist zumutbar, was ist zu viel?

Danke im vorraus.
Lg zween Smile
Nach oben
Terry
Mir wachsen Schuppen


Alter: 51
Anmeldedatum: 05.10.2010
Beiträge: 2227
Wohnort: Frankfurt am Main

BeitragVerfasst am: 07.03.2013, 13:28    Titel: Antworten mit Zitat

Bestimmt bekommst Du noch (vielleicht) kompetentere Tips, aber meine Bilanz bei den wenigen Ansitzen im Jahr sieht ohne großes Vorfüttern auch nicht so schlecht aus...
Ich füttere und verangele z.B. ein (meist kleines) Döschen Mais, und/oder eine Handvoll Frolic am Angeltag selbst. Ich bin auch kein Freund davon, potenzielle Nahrung und Futtermittel in Gewässern groß- oder kleinflächig zu versenken. Das, finde ich, muss nicht sein. Wenn Du an einen viel beangelten Platz gehst, steht der sowieso automatisch unter dem Futter anderer Angler, ohne dass Du noch nachlegen müsstest. An wenig beangelten Stellen, hatte ich aber auch so genug Erfolg, um einen tollen Angelausflug gehabt zu haben. Momentan hängt es sowieso eher an Außen- und Wassertemperatur denn an der gezielten Fütterung.
Außerdem sind mir Naturerlebnis und das Drumherum eindeutig wichtiger als viele Fänge, weshalb es mir nichts ausmacht, immer wieder auch mit Kinzigfreunden loszuziehen, mit denen ich noch nie was fangen konnte Laughing .
Wenn's Fisch gibt, ist gut, wenn's keinen gibt, ist es auch okay Very Happy .
In diesem Sinne, Petri Heil,
Gruß Terry-Martin
_________________
"Nur die allerdümmsten Kälber wählen ihren Schlächter selber"
(Bertolt Brecht)

"Hinter der Trommel her trotten die Kälber
das Fell für die Trommel liefern sie selber"
(Bertolt Brecht, aus "Der Kälbermarsch")
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Conchoolio
Mir wachsen Schuppen


Alter: 35
Anmeldedatum: 24.01.2006
Beiträge: 3118
Wohnort: Hanau / Alzenau

BeitragVerfasst am: 07.03.2013, 13:35    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich würde momentan überhaupt nicht vorfüttern. Warum?
Die Fische nehmen so gut wie nix auf und gehen auch nicht groß auf die Suche. Wenn überhaupt, würde ich maximal mal 300-500 Gramm am Tag füttern. Zwei mal am Tag füttern ist völlig übertrieben zu dieser Jahreszeit und 5 Grad Wassertemperatur. Wenn du so viel fütterst, sind die Fische schon satt, bis du deinen Hakenköder badest. Weniger ist mehr!

Wichtiger ist, dass dein Platz ein Winter/Frühjahrsplatz ist, an dem die Fische zu dieser Jahreszeit nicht allzu fern sind. Tiefe Löcher usw. sind die erste Wahl. Hunderte Meter wandern werden die wenigesten Fische um die Zeit.
_________________
Ich geh angeln. Bei -10 oder +35 Grad, bei Regen oder Schnee, bei Sonne oder Wind! Jeder Tag ist ein Angeltag aber nicht jeder Tag ist Fangtag. Aber nur wer angeln geht kann Fische fangen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Zander1989
Gast






BeitragVerfasst am: 07.03.2013, 14:13    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde genauso wie Terry so gut wie nichts verfüttern. Erstens macht es die Fische satt und zweitens macht man mit zu viel Futter die Umwelt kaputt.
Überlegt mal wenn 100 Angler an einem Tag 2kg Futter in die kinz werfen. Das sind 200 kg am Tag und das auf einen Monat berechnet ist tödlich. Lasst das Anführern lieber und Werft an dem Tag eures Ansitzes lieber ne Hand voll Mais oder Maden hinein das wird vollkommene ausreichen.


Wenn das Wetter weiterhin warm bleibt werden die fischis von heute auf morgen auch wieder ohne Abfütterung sehr gut beissen.


Gruß sebastian
Nach oben
Terry
Mir wachsen Schuppen


Alter: 51
Anmeldedatum: 05.10.2010
Beiträge: 2227
Wohnort: Frankfurt am Main

BeitragVerfasst am: 07.03.2013, 15:30    Titel: Antworten mit Zitat

Zander1991 hat Folgendes geschrieben:
Lasst das Anführern lieber und Werft an dem Tag eures Ansitzes

Oder ihr werft euren Führer über den Ansitz... Wink

Idea Also, im Moment nix füttern, und später im Jahr mal ausprobieren, mit wieviel Du auskommst, so dass sich Angelspaß und Naturerlebnis die Waage halten...
_________________
"Nur die allerdümmsten Kälber wählen ihren Schlächter selber"
(Bertolt Brecht)

"Hinter der Trommel her trotten die Kälber
das Fell für die Trommel liefern sie selber"
(Bertolt Brecht, aus "Der Kälbermarsch")
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Conchoolio
Mir wachsen Schuppen


Alter: 35
Anmeldedatum: 24.01.2006
Beiträge: 3118
Wohnort: Hanau / Alzenau

BeitragVerfasst am: 07.03.2013, 15:30    Titel: Antworten mit Zitat

So ganz unterschrieb ich das nicht. Wenn die Brassen und Rotauge aktiv sind, können 100 Angler jeden Tag 10 Kg Futter in die Kinzig schmeißen und das macht gar nichts. Wer mal gesehen hat wie die Brassenschwärme im Hochsommer mit einen 5 Liter Futtereimer kurzen prozess machen und dann einfach weiter ziehen weil kein Futter mehr da ist weiß das. Aber es ist halt kein Sommer und das Wasser hat auch keine 20 Grad. Deshalb ist wie ich oben schon geschrieben habe weniger mehr.
_________________
Ich geh angeln. Bei -10 oder +35 Grad, bei Regen oder Schnee, bei Sonne oder Wind! Jeder Tag ist ein Angeltag aber nicht jeder Tag ist Fangtag. Aber nur wer angeln geht kann Fische fangen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Terry
Mir wachsen Schuppen


Alter: 51
Anmeldedatum: 05.10.2010
Beiträge: 2227
Wohnort: Frankfurt am Main

BeitragVerfasst am: 07.03.2013, 15:40    Titel: Antworten mit Zitat

Das möge jeder machen, wie er denkt. Ich habe mit kleinen Futter-/Ködermengen bislang hinreichend Freude am Wasser gehabt, ohne die dafür zuständige Industrie reich zu machen. Ich konnte in der trüben Kinzigbrühe bislang übrigens noch nicht am Grund beobachten, ob alles weggefressen wurde. Vielleicht sind die feist vollgefressenen Fische auch vorzeitig zur dringend nötigen Siesta abgezogen, weil nichts mehr in sie reinpasste? Laughing
_________________
"Nur die allerdümmsten Kälber wählen ihren Schlächter selber"
(Bertolt Brecht)

"Hinter der Trommel her trotten die Kälber
das Fell für die Trommel liefern sie selber"
(Bertolt Brecht, aus "Der Kälbermarsch")
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hunter66
Gast






BeitragVerfasst am: 07.03.2013, 15:51    Titel: Antworten mit Zitat

Conchoolio hat Folgendes geschrieben:
Wenn die Brassen und Rotauge aktiv sind, können 100 Angler jeden Tag 10 Kg Futter in die Kinzig schmeißen und das macht gar nichts.


Hallo David,

Vorsicht mit solchen Aussagen, 100 Angler x 10 Kg ergibt nach Adam Riese 1000 Kg Futter (1Tonne). Wahnsinn Nicht das Dich noch der ein oder andere beim Wort nimmt ............. Mr. Green


TL
Hunter
Nach oben
stipper
Mir wachsen Schuppen


Alter: 36
Anmeldedatum: 11.06.2006
Beiträge: 3123
Wohnort: Haingründau

BeitragVerfasst am: 07.03.2013, 16:01    Titel: Antworten mit Zitat

Wer Anfang März bei +5grad Wassertemperatur 3kilo Mais in der Kinz versengt hat nicht mehr alle Tassen im Schrank! Z.zt. brauchst du gar nix vorfüttern, die Fische Fressen einfach kaum etwas.
Warte bis die Kinz die +9 erreicht hat, dann kannst du langsam Anfangen mit vorfüttern, selbst dann reicht es wenn du jeden zweiten Tag 1kilo Partikel versenkst. Im Sommer wenn die Kinz Badewanne Temperatur hat, kannst du öfters Füttern. Selbst wenn du 200kg Mais täglich einbringst, ein Fluß wie die Kinzig machst du damit nicht Kaputt oder die Fische satt Laughing
_________________
Ohne Biss ist alles Doof...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
flyman
Admin


Alter: 48
Anmeldedatum: 12.03.2005
Beiträge: 4624
Wohnort: Niedergründau

BeitragVerfasst am: 07.03.2013, 16:01    Titel: Antworten mit Zitat

Conchoolio hat Folgendes geschrieben:
Wenn die Brassen und Rotauge aktiv sind, können 100 Angler jeden Tag 10 Kg Futter in die Kinzig schmeißen und das macht gar nichts.


....das ist dann der Moment, an dem Die Kinzig aus unerklärlichen Gründen und ohne Niederschläge Hochwasser führt. Grübel ...da war David mit seinen 99 Cousin's unterwegs. Laughing

Spaß bei Seite...in der Regel füttere ich im Frühjahr ein, max zwei Tage vor dem geplanten Angeln ein paar Hände Frolic an und gut is'. Hat immer schon funktioniert. Ich hatte eher schlechte Erfahrungen gemacht mit längeren Futtersessions, da ging nämlich stellenweise gar nichts mehr....

Gruß
Flyman Martin
_________________
Immer auf dem neusten Stand der Kinzigfischerei --> www.kinzigfischen.de


Zuletzt bearbeitet von flyman am 07.03.2013, 16:03, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Karpfner
Gast






BeitragVerfasst am: 07.03.2013, 16:02    Titel: Antworten mit Zitat

Über Futtermenge, was, wann, wie viel, usw. gibt es auch ältere Beiträge. Einfach mal reinschauen.

Gruß Karpfner
Nach oben
Gast







BeitragVerfasst am: 07.03.2013, 23:41    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Abend zusammen Smile
Erst einmal danke für die vielen antworten....
Zweitens: ruhig blut, ich muss erst mal mein schein verlängern u. Warte bis der Frühling richtig erwacht.
Ich möchte vorallem aus einem Grund füttern: die großen rotaugen, die ich vor 10 Jahren fangen konnte müssen noch immer irgendwo in der kinz schwimmen. Ich hab in den letzten jahren aber kaum noch welche fangen können. Also war füttern die Idee. Gibt es außer Hanfsamen noch andere geheimtipps für rotaugen ? ( ps: Würmer aller Art sind raus, dank der kaulis )
So, festhalten:i

Wasser 9 grad +
Alle 2 Tage 500 - 1000 g Partikel
Stellen mit tiefen Löchern ( vorhanden )

LG u. Gute Nacht zween
Nach oben
Karpfner
Gast






BeitragVerfasst am: 07.03.2013, 23:50    Titel: Antworten mit Zitat

Ich konnte vor 2 Jahren viele 30-35iger Rotaugen mit einfachem Dosenmais beim feedern langen. Einfach bisschen Fertigfutter an den Korb und mit Mais nachfüttern.
Nach oben
benor
Gast






BeitragVerfasst am: 08.03.2013, 03:24    Titel: Antworten mit Zitat

Ich konnte letztes Jahr diverse 30er Rotaugen als Karpfen Beifang auf Frolic erwischen Wink

versuch's doch mal damit Razz
Nach oben
roberts
Meine Frau ist allein zuhause!


Alter: 53
Anmeldedatum: 10.01.2011
Beiträge: 509
Wohnort: Gelnhausen

BeitragVerfasst am: 08.03.2013, 12:29    Titel: Antworten mit Zitat

Kleiner Tipp zum Frühjahrsfutter. Ganz feine Körnungen benutzen. Das Futter sollte sehr nährstoffarm sein und die Fische nur zur Futtersuche anregen. Das die Fische bei kaltem Wasser nicht wandern glaube ich nicht. Je nach Flussverlauf kann man sie bestimmt an einem graden Stück 100m ziehen. Ich beginne mit ca. 70% der Futtermenge zum Anfang des Angelns und füttere dann nur noch nach, wenn die Bisse nachlasen.
Beim befüttern von Dauerplätzen ist die Menge nicht ganz so wichtig. Wichtiger ist die Regelmäßigkeit der Aktion, damit die Schwärme die Stellen in ihre Routen aufnehmen und die Plätze auch intensiv absuchen.
Gruß Robert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Kinzig-Forum Foren-Übersicht -> Friedfischangeln Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber
Deutsche Übersetzung von phpBB.de