Kinzig-Forum Foren-Übersicht Kinzig-Forum
Immer auf dem neusten Stand der Kinzigfischerei
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
www.kinzigfischen.de
"Normale Grundmontage" in der Kinzig und der richt

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Kinzig-Forum Foren-Übersicht -> Friedfischangeln
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kosmolske
Mir wachsen Schuppen


Alter: 47
Anmeldedatum: 30.08.2008
Beiträge: 2292
Wohnort: Glattbach

BeitragVerfasst am: 22.03.2009, 16:07    Titel: "Normale Grundmontage" in der Kinzig und der richt Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen,

zum Thema Feedern gibt's ja schon nen schönen thread. Aber wie sehen Eure "normalen Grundmontagen" für die Kinzig aus? ich meine in der Kinzig komm ich ja mit nem Futterball auch an den Platz geworfen und ein Futterkorb treibt die Hängergefahr nach oben. Nun reicht aber schon ebbes Strömung um feine Bleie abdriften zu lassen.Aber ein fettes Satgblei kommt mir doch etwas grobschlächtig vor. Bla bla bla...also wie sehen Eure Montagen aus und wann setzt Ihr den Anhieb wenn die Rutenspitze nur sachte zuckt oder der Bissanzeiger nur zaghaft wackelt?
Ich muß noch präzisiern....ne Aalmontage, ne Barbenmontage, ne schaunwirmalwasbeisstmontage:-)
_________________
Der beste Beweis dafür, dass es intelligentes Leben im Universum gibt, ist die Tatsache, dass sie noch nicht versucht haben mit uns Kontakt aufzunehmen. (Konrad Ketzer 2011)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JuL
Gast






BeitragVerfasst am: 22.03.2009, 16:49    Titel: Antworten mit Zitat

Ich Angel auf Grund immer gleich, egal ob starke oder schwache Strömung.
Ich meine mit "gleich" die Art der Montage. Schnurstärke variiert natürlich zwischen Feedern und Aal - Bleigewicht meistens zwischen starker und schwacher Strömung, wobei ich lieber mehr als wenig dran hänge.

Auf die monofile Hauptschnur kommt son Anti-Tangle-Boom, an dem das Blei oder der Futterkorb hängt. Danach eine Stopperperle. Dann wird der Wirbel dran geknotet und in den dann das Vorfach eingehängt. Fertig aus.
Das sieht bei mir immer so aus. Auch in flachen Bereichen, am Main z.B die Buchten, setz ich auf schwerere Bleie. Is ja gleich ob viel oder wenig Strömung is.

Für die Kinz sieht meine Montage genauso aus. Allerdings setzte ich da eh lieber starkes als schwaches Gerät, also auch eine starke Montage, ein. Leider hab ich da noch nicht so oft auf Grund gefischt.
Ein Futterkorb würde ich aber auch an der Kinz verwenden. Damit kannst du einfach immer punktgenau füttern.
Nach oben
Ties
Gast






BeitragVerfasst am: 22.03.2009, 20:04    Titel: Antworten mit Zitat

also ich angel ziemlich oft auf grund in der Kinzig. eigendlich immer, wenn ich nen ansitz mache. Meine grundmontage sieht eigendlich immer sehr sehr simpel aus. Ich verwende meistens ein 35g Sargblei direkt auf der monofilen 25 - 30er Schnur. Im Anschluss kommt eine Stopperperle und danach dann das Vorfach + Haken.
z.t. kommt auch ein Tiroler Hölzl zum Einsatz. Grad in der Gegend um Gelnhausen ist das kleine Ding sehr hilfreich.

Ach ja nen Futterkorb macht meiner Meinung nach nur Sinn, wenn du in ruhigen Bereichen fischst. Sonst is dein Futter schneller weg als du gucken kannst.
Nach oben
JuL
Gast






BeitragVerfasst am: 22.03.2009, 20:44    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ach ja nen Futterkorb macht meiner Meinung nach nur Sinn, wenn du in ruhigen Bereichen fischst. Sonst is dein Futter schneller weg als du gucken kannst.


Stimmt aber nich so! Kannst es Futter auch mit Kies oder sonst was beschweren und glebriger machen, indem du mehr Wasser einmischst. Außerdem verteilt die Strömung das Futter zu einer schönen Spur, die auch eiter entfernte Fische zum Köder lockt!
Nach oben
kinzräuber
Mir wachsen Schuppen


Alter: 51
Anmeldedatum: 02.06.2005
Beiträge: 2525
Wohnort: 63571 Gelnhausen- Meerholz

BeitragVerfasst am: 22.03.2009, 21:16    Titel: Antworten mit Zitat

also ich habe nur eine Grundmontage auf alles, das einzigste was dann variert ist das Bleigewicht..

ich fädele auf die Hauptschnur einen Wirbel auf, dann kommt ans ende der Hauptschnur ein weitere Wirbel angeknotet ( ja ne ist klar wie immer und überall....) da kommt dann logischerweise das Vorfach und bla bla dran....

jetzt der Clou an den vorher aufgefädelten Wirbel kommt nun das Blei , aber mit einem stück 10/20 cm dünner Vorfachschnur das Blei. Dieser Wirbel muss nur soweit auf der Hauptschnur gestoppt werden, bevor das Blei ins Vorfach ragt, sonst gibt es getüdel.
Der Vorteil der dünnen Schnur ist die Sollbruchstelle bei Hänger und wenn es etwas schlammiger wird, dann sinkt nicht alles ein, sondern nur das Blei....

Diese Methode nehme ich für alles von der Made bis zum Köfi....

eigentlich ist es eine abgewandelte Methode einer Aalmethode, da werden noch weitere Wirbel in die Hauptschnur geknotet damit der Aal angeblich die Gesamtschnur nicht verdreht, aber so wirklich habe ich für diese speziall Aalmethode noch keinen Sinn gesehen, habe aber aus dieser Methode die für mich sinnige abwandlung gefunden.

ein weitere Vorteil ist aber hier noch, wenn ich von Grund auf Schwimmer umbauen will, dann mache ich eben das Grundblei ab und hake einfach einen Schwimmer mit unterer Öse ein.....also absolut vielseitig und ich muss nicht erst montieren und knoten.....und nachts für halbblinde wie mich gut geeignet.....
_________________
Es gibt Menschen, die Angeln wegen der Ruhe, der Einsamkeit, der Natur oder aus Langeweile.
Und es gibt Menschen, die Angeln, weil sie einen Fisch fangen wollen. Es ist immer gut, Ziele im Leben zu haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
JuL
Gast






BeitragVerfasst am: 22.03.2009, 21:32    Titel: Antworten mit Zitat

Zustimmen das mit dem Schwimmer ist echt ne gute Lösung, Rainer!

Achja Klaus, du wolltest ja noch wissen, wann wir unseren Anhieb setzten:
Also beim Feedern normalerweise sobald die Rutenspitze auf und ab geht. So sieht meistens ein normaler Biss aus. Wenn der Köder nur angetastet wird, sich die Spitze also nur wenig neigt, warte ich meistens ein bisschen, um zu schaun ob der Fisch den Köder nimmt oder nur mit ihm "spielt". Vom Haken an sich merkt der beim Feedern eh nix, denn die Hakengröße ist normal eher gering und das Vorfach geschmeidig. Außerdem sind Rotaugen & Co. Schwarmfische. Da soll sich einfach der nächste den Köder greifen!
Jetzt im Frühjahr hab ich allerdings festgestellt, dass die Fische den Köder nur sehr zaghaft nehmen, wenn überhaupt. Dann lohnt es sich echt auf Kleinstköder bzw. -haken umzusteign und etwas länger mit dem Anhieb zu warten, um die vorsichtigen Frühjahrsbisse zu verwandeln.
Nach oben
mainangler
Mir wachsen Schuppen


Alter: 29
Anmeldedatum: 11.04.2007
Beiträge: 2256
Wohnort: Mühlheim am Main

BeitragVerfasst am: 22.03.2009, 22:12    Titel: Antworten mit Zitat

Zu den Bissen und dem richtigen Moment für den Anhieb lässt sich folgendes sagen:

Für den richtigen Augenblick braucht man schon ein bisschen Übung. Denn dieser Augenblick ist abhängig von der Ködergröße und der Stimmung der Fische.

Bei Hebebissen zB. langt es die Rute nur anzuheben, da sich der Fisch meist schon selbst (an)gehakt hat. Das ist der Fall wenn die Rutenspitze plötzlich zurückschnellt. Der Fisch hebt beim Biss den Korb an und die Spannung lässt schlagartig nach. Er muss also schon den Korb bzw. das Blei bewegt haben.

Dann gibt es schöne Bisse, wo die Rutenspitze schön runtergedonnert wird. Da schlägt man am besten gleich an. Vor allem bei Barben und Karpfen der Fall. Meist hat sich der Fisch hier auch schon leicht angehakt.

Wenn die Fische nur mit dem Köder spielen oder sehr zaghaft sind muss man sich auf sein Gefühl verlassen. Und das kommt nur mit etwas Übung. Hast du viele Fehlbisse würde ich einen kleineren Haken wählen und die Vorfachlänge etwas verlängern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Kosmolske
Mir wachsen Schuppen


Alter: 47
Anmeldedatum: 30.08.2008
Beiträge: 2292
Wohnort: Glattbach

BeitragVerfasst am: 24.03.2009, 09:29    Titel: Antworten mit Zitat

Dem Kinzräuber seine Sollbruchstellenmontage gefällt mir gut. Wobei mir nicht ganz klar ist womit ich ein schweres Blei stoppen soll. Für eine Pose reicht ein Stopperknoten plus Perle, aber für ein Blei??? Ist aber nicht schlimm, denn ich glaub ich mach das in Zukunft einfach mit nem anti-tangle-Röhrchen und schalte dem eingehängten Blei ein kurzes Stück dünne Schnur vor. Und das mit dem Anhauen kriegen Wir dann auch noch irgendwann hin.Smile Danke jedenfalls schonmal für Eure guten Tips!
_________________
Der beste Beweis dafür, dass es intelligentes Leben im Universum gibt, ist die Tatsache, dass sie noch nicht versucht haben mit uns Kontakt aufzunehmen. (Konrad Ketzer 2011)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kinzräuber
Mir wachsen Schuppen


Alter: 51
Anmeldedatum: 02.06.2005
Beiträge: 2525
Wohnort: 63571 Gelnhausen- Meerholz

BeitragVerfasst am: 24.03.2009, 10:42    Titel: Antworten mit Zitat

ja im Grunde ist das die Bausparermethode von diesem anti....was weis ich für bummm........ich stoppe entweder mit einem festen gummiknoten oder aus bequemlichkeit einfach mit inem Petzblei.
Naja und schwer brauchste in der KInz eher selten. Mein schwerstes Blei in der KInz war bei Hochwasser 160gr...im normalfall sind es zwischen 30 und 80 gr.....
_________________
Es gibt Menschen, die Angeln wegen der Ruhe, der Einsamkeit, der Natur oder aus Langeweile.
Und es gibt Menschen, die Angeln, weil sie einen Fisch fangen wollen. Es ist immer gut, Ziele im Leben zu haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Buschburn
Mir wachsen Schuppen


Alter: 34
Anmeldedatum: 08.11.2008
Beiträge: 1343
Wohnort: Gelnhausen

BeitragVerfasst am: 24.03.2009, 11:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Rainer,

die Montage hört sich gut an, aber ich bekomm das Ganze noch nicht rund. Wenn´s passt, wäre ich für eine kleine Skizze an der Stelle sehr dankbar, da vorallem der schnelle Umbau auf den Schimmer schon fast eine Revolution ist Exclamation

Gruß
Albert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stipper
Mir wachsen Schuppen


Alter: 36
Anmeldedatum: 11.06.2006
Beiträge: 3123
Wohnort: Haingründau

BeitragVerfasst am: 24.03.2009, 11:42    Titel: Antworten mit Zitat

Das hört sich nach einer Art "Seitenarm" Montage an, die hab ich auch schon gefischt ist eine ganz gute sache, nur das grfummel bei der Montage ist mir immer zuviel.
_________________
Ohne Biss ist alles Doof...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Kosmolske
Mir wachsen Schuppen


Alter: 47
Anmeldedatum: 30.08.2008
Beiträge: 2292
Wohnort: Glattbach

BeitragVerfasst am: 24.03.2009, 11:44    Titel: Antworten mit Zitat

Die Bausparermethode...auch net schlecht.Smile
Wobei Deine Bausparermethode vielleicht noch besser ist als mit anti-tangle-röhrchen. Denn das Ding heisst zwar anti-tangle aber nicht anti-Hänger. Und wo nix ist, kann nix hängen bleiben. Und wenn man man ehrlich ist, ist es an der Kinz ja auch kein Auswerfen der Montage, sondern mehr ein Auslegen mit geringerer Vertüddelgefahr.
Vielleicht schwächt ein einfacher Schlaufenknoten mit Perle als Stopper die Hauptschnur weniger als ein aufgeklemmtes Blei. Vor allem wenn das Schrotblei beim "Auswerfen" durch die Last leicht über die Schnur rutscht....
_________________
Der beste Beweis dafür, dass es intelligentes Leben im Universum gibt, ist die Tatsache, dass sie noch nicht versucht haben mit uns Kontakt aufzunehmen. (Konrad Ketzer 2011)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kinzräuber
Mir wachsen Schuppen


Alter: 51
Anmeldedatum: 02.06.2005
Beiträge: 2525
Wohnort: 63571 Gelnhausen- Meerholz

BeitragVerfasst am: 24.03.2009, 12:38    Titel: Antworten mit Zitat

stipper hat Folgendes geschrieben:
Das hört sich nach einer Art "Seitenarm" Montage an, die hab ich auch schon gefischt ist eine ganz gute sache, nur das grfummel bei der Montage ist mir immer zuviel.


also Gefummel ist es weniger, das wichtigste ist das zum einen der Bleiseitenarm darf nicht in das Vorfach reinreichen und wenn man wirklich mal auswirft ( geht aber auch beim Pendeln) dann ist zum zweiten sehr hilfreich das man kurz vorm "einschlag" die ablaufende Schnur stoppt, sodas das Blei das erste ist was ins Wasser eintaucht, somit ist die Montage gestreckt und nichts passiert...

ich fahre mit dieser Montage seit vielen Jahren wunderbar, und wäre ich nicht so ein fauler Hardcoreangler und würde mehr gehen dann würde ich auch mehr fangen...*grins*


mmmmm...eine Skizze....oje ich versuche das mal EDV technisch hin zu kriegen, kann aber nichts versprechen.......ansonsten müssten wir mal einen Workshop machen.....
_________________
Es gibt Menschen, die Angeln wegen der Ruhe, der Einsamkeit, der Natur oder aus Langeweile.
Und es gibt Menschen, die Angeln, weil sie einen Fisch fangen wollen. Es ist immer gut, Ziele im Leben zu haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
kinzräuber
Mir wachsen Schuppen


Alter: 51
Anmeldedatum: 02.06.2005
Beiträge: 2525
Wohnort: 63571 Gelnhausen- Meerholz

BeitragVerfasst am: 24.03.2009, 13:55    Titel: Antworten mit Zitat

Bild in voller Grösse öffnen --> klick!



mal ein Versuch, weiß nicht obs erkennbar ist...............
_________________
Es gibt Menschen, die Angeln wegen der Ruhe, der Einsamkeit, der Natur oder aus Langeweile.
Und es gibt Menschen, die Angeln, weil sie einen Fisch fangen wollen. Es ist immer gut, Ziele im Leben zu haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Red Tag
Gast






BeitragVerfasst am: 24.03.2009, 14:12    Titel: Antworten mit Zitat

Ich benutze eine ähnliche Montage wie der rainer Wink
Also meistens die selbe, bis auf die Sollbruchstelle.
Diese lasse ich weg. Umbauen auf Pose geht schnell und gut.

Anstatt des Wirbels auf der Schnur setze ich auch manchmal ein Anti-Tangle-Röhrchen drauf und hänge einen schönen Futterkorb ein.
Das wars schon.
Diese Montage kommt bei mir in See und Fluss zum Einsatz.
Und mann kann sie auch als Lauf- oder Festmontage fischen.

Cool
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Kinzig-Forum Foren-Übersicht -> Friedfischangeln Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
subGreen style by ktauber
Deutsche Übersetzung von phpBB.de